No products in the cart

Scientific References

DOCTOR W. LUDWING

Dr. W. Ludwig (physicist, 1927 – 2004), a scientist who for decades has dealt in a highly qualified way with the border area that separates medicine from physics, to become an internationally renowned “biophysicist”.
He developed a simulator at the University of Freiburg in Breisgau capable of compensating for the sudden negative changes in cosmic waves, so that they did not disturb the human organism. Using electromagnetic signals with different frequencies, he came up with interesting results.
Thanks to the work of Doctor Ludwig, NASA equipment was able to adopt, for the first time, the special simulators of the “natural field” to guarantee the indispensable biotope stimuli also in space. Without the use of these simulators, disturbances would occur (as happened in fact during the first travels in space).

 

PROF. EMILIO DEL GIUDICE

Physicist Emilio Del Giudice, professor at the University of Milan, gave a theoretical explanation to the results received by Ludwig: “If we make available to the human organism” harmonic rhythms “in a frequency band advantageous to it, he can adapt to it , so that disadvantageous signals no longer disturb him “. This simulator is now available, in its version optimized for both personal and environmental use with the name of Orbis783.

 

RESONANCE OF SCHUMANN

 

THE DR. W. LUDWING’S PUBLICATIONS

  1. R.Mecke und W.Ludwig: Präzisionsmessungen der Dielektrizitäts-Konstan-ten von fünf Eichsubstanzen zur DK- und Dipolmomentbest-immung. Z.El.chem. 66, 248-255 (1962);
  2. W. Ludwig: Präzisionsmessungen der Dielektrizitätskonstanten von Flüssigkeiten Elektronik 11, 371-375 (1962);
  3. R.Mecke und W.Ludwig: Zur Bestimmung der Dielektrizitätskon-stanten von Flüssi-gkeiten. ATM V 942-9 (1962)
  4. W.Ludwig und W.R. Ranscht-Froemsdorff: Energiebetrachtungen von Atmospherics an Synapsenpotentialen im Freien und bei künstlicher “Null-Lage”.Z.angew.Bäder-und Klimaheilk.13, 727-732 (1966)
  5. W.Ludwig: Grundlagen der Elektroklimatologie. Dissertation Freiburg i.Br. (1967)
  6. W.Ludwig, R.Mecke und H. Seelewind: Elektroklimatologie. Arch. Met.Geoph.Biokl.
    Ser. B. 16, 237-250 (1968)
  7. W.Ludwig und R. Mecke: Wirkung künstlicher Atmospherics auf Säuger. Arch.Met. Geoph.Biokl. Ser.B. 16, 251-261 (1968)
  8. H.W.Ludwig: A Hypothesis Concerning the Absorption Mechanism of Atmospherics in the Nervous System. Int. Biometeor. 12, 93-98 (1968)
  9. H.W.Ludwig: Der Einfluss von elektromagnetischen Tiefstfrequenz Wechselfeldern auf höhere Organismen. Biomed. Technik 16, 67- 72 (1968)
  10. H.W.Ludwig: Wettereinfluss auf organisches Gewebe. Z.angew. Bäder- und Klimaheilk. 19, 15-17 (1972)
  11. H.W.Ludwig: Shielding Effect of Materials in the ULF, ELF and VLF Region. Int.J. Biometeor.17, 207-211 (1973)
  12. W.Ludwig, M.A.Persinger und K.-P.Ossenkopp: Physiologische Wirkung elektromagnetischer Wellen bei tiefen Frequenzen.Arch. Met.Geoph.Biokl. Ser.B.21, 99-116 (1973)
  13. M.A.Persinger, H.W.Ludwig and K.-P.Ossenkopp: Psychophysiological Effects of Extremely Low Frequency Electromagnetic Fields: A Review. Perceptual and Motor Skills.36, 1131-1158 (1973)
  14. H.W.Ludwig: Wirkung einer nächtlichen Abschirmung der elektrischen Feldstärke bei Rheumatikern. Arch.Met.Geoph.Biokl. Ser.B 21, 305-311 (1973)
  15. H.W.Ludwig: Electric und magnetic field-strengths in the open and in shielded rooms in the ULF to LF-Zone. In ELF and VLF Electromagnetic Field Effects. Edited by M.A.Persinger.Plenum Press, 35-80 (1975)
  16. W.Ludwig: Placeboeffect von 10 Hz-Scheingeräten. Z.Phys.Med.5, 83 (1976)
  17. H.v.Leitner and W.Ludwig: Therapy with 10 Hz pulses. Proceed. of College Park Congress, Part I. Int.Soc.Biometeor. (1976)
  18. W.Ehrmann, H.v.Leitner, W.Ludwig, M.A.Persinger, W. Sodtke und R. Thomas: Therapie mit ELF-Magnet-feldern. Z.Phys.Med. 5, 161-170 (1976)
  19. W.Ludwig: Problems of the Shielding and of Hospital-Electro-Climatic Systems. Arch.Met.Geoph.Biokl. Ser.B. 24, 124-125 (1976)
  20. W.Ludwig: Entwicklung eines elektromagnetischen Taschengerätes Acta Medicotechnica 24, 282-285 (1976)
  21. W.Ehrmann, H.v.Leitner, W.Ludwig,M.A.Persinger, W. Sodtke und R.Thomas: Erprobung eines elektro-magnetischen Taschengerätes. Wetter-Boden-Mensch 25, 1669-1676 (1976)
  22. W.Ehrmann, H.W.Ludwig und W.Sodtke: Influence of Alternating Magnetic Fields on Psychosomatic Ailments. The Second Bioclimatologic Colloquium, München (1976)
  23. U. Everts und W. Ludwig: Magnetfeldbehandlung. Grenzgebiete der Wissenschaft 26, 106-119 (1977)
  24. W.Ludwig: Compatibility of Weak Magnetic Fields. EMC Proceedings, Montreux, 483-484 (1977)
  25. H.W.Ludwig: Biologische Verträglichkeit elektromagnetischer Felder. Bull.SEV 68, 941-946 (1977)
  26. W.Ludwig: Der Materialismus – eine widerlegte Weltanschauung. FOSTRA-Mitteilungen 51, 4-5 (1978)
  27. W.Ludwig: Schwingungstherapie. Naturheilpraxis 32, 1026-1030 (1979)28. W.Ludwig: Neue elektromagnetische Diagnose- und Therapieverfahren. Bull. ASE/UCS 70, 928-932 (1979)
  28. W.Ludwig: Neue elektromagnetische Diagnose- und Therapieverfahren. Bull. ASE/UCS 70, 928-932 (1979)
  29. W.Ludwig: Magnetfeldtherapie. Das Seminar 4, 47-58 (1981)
  30. W.Ludwig: Biophysikalische Diagnose und Therapie im ultrafeinen Energiebereich. Erfahrungsheilk.32, 72-76, 131-134, 253- 257, 325-329, 457-462, 700-705 (1983) und 33, 36-38 (1984)
  31. W.Ludwig: Erkenntnisse der Biophysik und Krebserkennung.Ein ganzheitsmedizinisches Konzept am Beispiel Krebs. VGM Verlagfür Ganzheitsmedizin, Essen (1983)
  32. W.Ludwig: What is Indupoint Acupuncture Therapy? Am.J.Acup. 12, No.2, 153-156 (1984)
  33. W.Ludwig: Grundlagen einer Magnetfeld-Therapie mit Breitband-Mikro-Impulsen. Kongressband der D.Ges.f.Magnetfeld-Medizin e. V., Mainz (1984)
  34. W.Ludwig: Die kristallin-flüssige Struktur organischen Gewebes als Empfänger für Umwelteinflüsse mit der möglichen Folge rheumatischer Erkrankungen und deren phisikalische Therapie. In: Ein ganzheitsmedizini-sches Konzept am Beispiel Rheuma.Raum & Zeit Verlag, Gehrden (1984)
  35. W.Ludwig: Magneto-Medizin. Bulletin VSE/UCS 75,898-9006 (1984)
  36. W.Ludwig:Neue biophysikalische Erkenntnisse bezüglich Diagnose Therapie und Geopathologie.Wetter-Boden-Mensch, 15, 1120-1137 (1984)
  37. W.Ludwig: Neue Erkenntnisse in der Biophysik und deren Anwendung in Diagnose un Therapie. Naturheilpraxis 37, 704-706, 716, 1118-1122, 1394-1406 (1984)
  38. W.Ludwig: A new way of color acupuncture therapy. Am.J.Acup. 14, No.1 (1986)
  39. W.Ludwig: Physikalische Therapie mit Elektronen-Plasmaschwingungen. Die Heilkunst (1986)
  40. W.Ludwig: Indupoint-Akupunktur. Das Seminar 9, 9-15 (1986)
  41. W.Ludwig: Krankheit und Heilung aus der Sicht der Seinslehre (Ontologie) Grenzgebiete der Wissenschaft 35, 141-155 (1986)
  42. W.Ludwig: Homeopathy, new Applications in its Action after the latest Biophysical Discoveries.- 41. Con-gress of LMHI, Rio de Janeiro, 08.-12.09.1986
  43. W.Ludwig: Resonanzen mit Eigenwerten des Organismus bei der Anwendung von Magnet-Wechselfel-dern. Symposium Wirkung magnetischer Felder auf Biologische Systeme, Maikammer, 30.09.-01. 10. (1986)
  44. W.Ludwig: Magnet-Therapy with Plasmons. Congress Electromagnetic Fields and Biomembranes, Sofia, 06.-12.10. (1986)
  45. W.Ludwig: Elektromagnetische Kopplung als Grundlage von Homöopathie und Biophysikalischer Therapie. Medizinische Woche Baden-Baden 01.-08.11.(1986)
  46. W.Ludwig: Elektromagnetische Kopplung als Grundlage der Homöopathie Erfahrungsheilk. 35, 977-978 (1986)
  47. W.Ludwig: Electromagnetic Multiresonance – the Base of Homeopathy and Biophysical Therapy.42. Con-gress of LMHI, Washington D.C., 29.03.- 02.04. (1987)
  48. W.Ludwig: Neueste Forschungsergebnisse bezüglich ultrafeiner Schwingungen des menschlichen Körpers durch moderne Spektroskopie. Erfahrungsheilk.36, 899-900 (1987)
  49. W.Ludwig: Eigenresonanzen homöopathischer Substanzen. Erfahrungsheilkunde 36, 952-953 (1987)
  50. W.Ludwig: Die Informations-Zentren für Natur-Heilverfahren. Raum & Zeit 30, 54-56, Raum & Zeit-Verlag, Gehrden (1987)
  51. G.Ludwig-Bärtels: Bio-Plasma-Swing. Verlag Natürlich und Gesund. Stuttgart, 249 (1988)
  52. W.Ludwig: Vom Paradigmawechsel in den Wissenschaften. Verlag Natürlich und Gesund, Suttgart, 250-251 (1988)
  53. W.Ludwig: Bioenergetische Medizin. Hufeland Journal 1, 13-15 (1988)
  54. W.Ludwig: Spektroskopie ultrafeiner Schwingungen. Die Messung der Eigenresonanzen des Menschen und von Homöopathika. In Ecolog ’88. Herausgegeben vom Umweltzentrum für ökologische Strukturforschung Schloss Türnich, D-50169 Kerpen-Türnich, S. 49-59 (1988)
  55. H.W.Ludwig: Die Debatte um die Magnetfeldtherapie aus der Sicht der Biophysik. Erfahrungsheilkunde 12, 735-739 (1988)
  56. W.Ludwig: Wandel in der Medizin? Erfahrungsheilkunde 12, 773- 776 (1988)
  57. W.Ludwig: Bioenergetische Medizin. Cytobiologische Revue. 3, 80-83 (1988)
  58. W.Ludwig: Kann man sich vor ELF-Wellen schützen? Raum & Zeit- Verlag 37, 86-91 (1989)
  59. W.Ludwig: Wasser im Licht der einheitlichen Quantenfeld-Theorie und Frequenzspektroskopie / Messung von Evian-Wasser. In: I. Engler (Hrsg.) Wasser. Sommer-Verlag, Teningen (1989)
  60. W.Ludwig: Die Bedeutung der Bio- und Umweltresonanz für die moderne Diagnostik und Therapie. Erfahrungsheilk. 38/3a, 159- 161 (1989)
  61. W.Ludwig: Die Therapie der Zukunft. Raum & Zeit Verlag 44, 3-10 (1990)
  62. W.Ludwig: Homöopathie als Erfahrungswissenschaft – heute exakte wissenschaftliche Grundlagen und biophysikalische Beweise der Homöopathie. Erfahrungsheilk. 10a, 661 (1990)
  63. W.Ludwig: Bioresonanz-Therapie – von der Biochemie zur Biophysik. Hufeland Journal 6, 1-6 (1991)
  64. W.Ludwig: Grundlagen der Therapie mit Mikromagnetfeldimpulsen. Kolloqium der Bioresonanz-Ärzte-Gesellschaft, Bad Nauheim, 11.-13.10. (1991) Kongressband
  65. W.Ludwig: Der Nachweis von Störzonen. Raum & Zeit 51, 45-48 (1991); 52, 45-49 (1991); 53, 45-47 (1991); 56, 82-85 (1992) Raum & Zeit-Verlag, Gehrden
  66. W.Ludwig: Biophysikalische Grundlagen der Bioresonanz-Therapie Kolloquium der Bio- resonanz- Ärzte-Gesellschaft, Bad Nauheim, 16.-18.10. (1992) Kongressband
  67. W.Ludwig: Magnetfeld-Therapie – wissenschaftlich anerkannt. Erfahrungsheilk. 41, 570-575 (1992)
  68. W.Ludwig: Magnetfeld-Therapie. In: ZDN Dokumentation der besonderen Therapierichtungen und natürlichen Heilweisen in Europa. Bd. V, 1. Halbband, VGM-Verlag, Lüneburg (1992)
  69. W.Ludwig: Magnetc Field Therapy. In: Alternative Medicine. Future Medicine Publishing, Washington (1993)
  70. W.Ludwig: Anwendung der Chaos-Theorie auf die Bioresonanz- Therapie das Schwingungsverhalten des Menschen. Und W.Ludwig Charakteristische Merkmale für die hoheWirksamkeit der Therapiemit Mikroma- gnetfeldern.Kolloquiumder Bioresonanz-Ärzte-Gesellschaft, Bad Nauheim, 08.-10.10.(1993) Kongessband
  71. W.Ludwig: Elektrosmog und Zahnheilkunde; Chaos-Theorie; Magnetfeld-Therapie; Biophotonen und das Schwingungungsspektrum des Menschen; Grundlagen der System-Informations-Therapie; Messmethoden für den Speicheltest; u.a. in: W. Becker: Ganzheitliche Zahnheilkunde in der Praxis. Spitta-Verlag, Balingen (1994)
  72. W.Ludwig: SIT – System-Informations-Therapie, Spitta-Verlag, Balingen (1994)
  73. W.Ludwig: Elektrosmog – dessen Auswirkung auf den Organismus und die Bioresonanz-Therapie. Und: W.Ludwig: Physikalische Grundlagen der neuen System-Informations-Therapie (SIT). Kolloquium der Bioresonanz-Ärzte-Gesellschaft, Bad Nauheim, 01.-03.10. (1994) Kongressband
  74. W.Ludwig: Homöopathie und Informations-Therapie. Erfahrungsheilk. 43, 404-405 (1994)
  75. W.Ludwig und R.Umlauf: Erfahrungen mit analgetischer Wirkung der Magnetfeld-Therapie (Kombination von Nieder- und Hochfrequenzfeldern.) Erfahrungsheilk. 43, 279-283 (1994)
  76. W.Ludwig: (System)-Informations-Therapie. Der freie Arzt/Naturmedizin 36, 28-30 (1995)
  77. W.Ludwig: Neue Erkenntnisse aus der Biophotonen-Forschung in Bezug auf das Schwingungsverhalten des Organismus. Kolloquium der Bioresonanz-Ärzte- Gesellschaft, Bad Nauheim 06.- 08. (1995) Kongressband
  78. W.Ludwig: Die Vorteile der Abspeicherung patienteneigener Signale. Placebo Nr. 1, 26-28, Dezember 1994 und Nr. 1, 24- 26, Februar 1995
  79. W.Ludwig: Wie ist die Therapiewirkung mit schwachen elektromagnetischen Signalen erklärbar? Erfahrungsheilk. 44, 353- 355 (1995)
  80. W.Ludwig: Die Vorteile eines magnetischen Ausgangs bei der zweipoligen biophysikalischen Informations-Therapie. COMED 1, 62-64 (1995)
  81. W.Ludwig: Die Bioresonanztherapie aus physikalischer Sicht bei Umweltbelastungen. Erfahrungsheilk. 45, 168-170 (1996)
  82. W.Ludwig: Schumann- und Geomagnetwellen-Therapie. Informationen zur Naturheilkunde. Sommerverlag, Teningen, 16,März (1996)
  83. W.Ludwig: Softlaser- und Magnetwellen-Therapie. Informationen zur Naturheilkunde. Sommerverlag, Teningen, 16,April (1996)
  84. W.Ludwig: Elektrosmog, ein umstrittenes Kapitel der Umweltmedizin. Informationen zur Naturheilkunde, Sommerverlag, Teningen, 16, Mai (1996)
  85. W.Ludwig: Physikalische Schmerztherapie. Biologische Medizin 25, Nr. 3 (1996)
  86. W.Ludwig: Die Kombination von Farb- und Magnetfeld-Therapie. Informationen zur Naturheilkunde, Sommerverlag, Teningen, 16, Oktober (1996)
  87. W.Ludwig: Die erweiterte einheitliche Quantenfeldtheorie von Walter Dröscher und Burkhard Heim als Grundlage der Quantenmedizin. Transkommunikation, Zeitschrift für Psychobiophysik, III, Nr. 3, S.4-13 (1997)
  88. W.Ludwig: Lebensenergie und atmosphärische Strahlung. Forum Kontrovers Newsletters 2 (1997)
  89. W.Ludwig: Magnetische Wirbelsäulen-Durchflutung. Information für die Naturheilkunde 17, 9 (1997)
  90. W.Ludwig: Die erweiterte einheitliche Quantenfeldtheorie von Burkhard Heim, Resch-Verlag, Innsbruck (1998)
  91. W.Ludwig: Informative Medizin. VGM-Verlag Essen (1999)